Die Ursprünge der GDI-Südhessen

Die Arbeitsgemeinschaft GDI-Südhessen, im Jahr 2009 offiziell ins Leben gerufen, ist das Ergebnis eines von 2005 bis 2008 laufenden Projekts. Dieses diente dazu, im kommunalen Bereich Kompetenzen aufzubauen, Erfahrungen in der Zusammenarbeit zu sammeln und erste beispielhafte Realisierungen umzusetzen.

Während dieser Projektphase wurden unter anderem die sogenannten Leitprojekte entwickelt, die den Zugriff auf Geodaten anwenderfreundlich und in einen kommunalen Prozess eingebettet ermöglichen sollten. Anwendungen auf dem kommunalen Sektor, die auf GDI-Komponenten basieren, lagen bis zu jener Zeit noch nirgends vor, sodass der GDI-Südhessen hier eine Pilotfunktion zukam.

Ihre im Verlauf der Projektphase gesammelten Erfahrungen hat die GDI-Südhessen in acht Rahmenpapieren zusammengefasst, die vor allem dem Wissensaufbau der Projektpartner dienten. Detaillierte Informationen zu den Rahmenpapieren finden Sie hier.

Die Kooperationspartner überführten ihre erfolgreiche Projektarbeit schließlich zum 01.01.2009 in die dauerhaften Strukturen einer auf einem Kooperationsvertrag basierenden Arbeitsgemeinschaft.