Aktueller EU-Bericht zur INSPIRE-Umsetzung

Die Europäische Kommission hat ihren Bericht über die Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie gemäß Art. 23 der Richtlinie 2007/2/EC mitsamt eines Begleitpapiers veröffentlicht. Beide Dokumente stehen auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Im Bericht heißt es: „Die Bewertung der INSPIRE-Richtlinie bestätigt, dass die Gesamtrelevanz der Richtlinie im Hinblick auf die effiziente Deckung politischen Bedarfs nach wie vor hoch ist, und angesichts des Hinarbeitens auf eine digitale Wirtschaft, wie in der Strategie des digitalen Binnenmarkts, die wichtige Elemente der Richtlinie enthält, dargelegt, erwartet man, dass sie weiter an Relevanz gewinnen wird.“

Andererseits wurde festgestellt, dass die Umsetzung nicht die notwendigen Fortschritte macht. Deshalb wird empfohlen, „die umweltbezogenen Geodatensätze zu priorisieren“ und „die Koordination zwischen der nationalen INSPIRE-Durchführung und E-Government, Open Data und anderen relevanten Prozessen auf nationaler Ebene zu verbessern“.

Auch eine eventuelle Überarbeitung und Vereinfachung der INSPIRE-Vorgaben soll zukünftig durch die EU geprüft werden.

Der komplette Bericht sowie weitere Informationen sind in der entsprechenden Meldung der GDI-DE verlinkt:
http://www.geoportal.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/GDI-DE-Aktuelles/2016/inspire_bericht_EU_Kommisson.html